Adler oder Muschel – Welches Leben möchten Sie führen?


Eines Tages erschuf Gott die Muschel. Er gab ihr ihren Lebensbereich und legte sie auf den Meeresgrund. Dort lag die Muschel nun den ganzen Tag, öffnete ihre Klappe, ließ etwas Meerwasser hindurchlaufen und schloss sie wieder. Dieses Leben war zwar sehr sicher, wurde jedoch auch ziemlich schnell langweilig. Den ganzen Tag gab es für die Muschel nichts anderes
zu tun als: Klappe auf, Klappe zu, Klappe auf, Klappe zu, Klappe auf, Klappe zu …


Am nächsten Tag erschuf Gott den Adler. Er gab ihm Flügel, mit denen der Adler überall hinfliegen konnte. Für diese grenzenlose Freiheit hatte der Adler einen Preis zu zahlen: Jeden Tag musste er auf die Jagd gehen, um nicht zu verhungern. Besonders anstrengend wurde das, wenn er auch noch seine Jungen versorgen musste. Doch dies nahm der Adler gern in Kauf für seine grenzenlose Freiheit.

 

Schließlich erschuf Gott den Menschen. Er nahm ihn an die Hand und führte ihn nacheinander zu Muschel und Adler. Danach schaute er ihm tief in die Augen und sagte: «Nun entscheide du, welches Leben du führen möchtest.»


Alte indische Schöpfungsgeschichte

© 2016 by FREI-MACHER, powered by Franziska Frei